TIMMELSJOCH HOCHALPENSTRASSE - EINE SPEKTAKULÄRE PANORAMATOUR
Kategorien: Tipps und Tricks
Veröffentlichung: 02.07.2021

Die Timmelsjoch Hochalpenstraße ist eine der beeindruckendsten und aufregendsten Panoramastraßen in Europa. Sie verbindet das Ötztal in Nordtirol mit dem Südtiroler Passeiertal und endet schließlich im zauberhaften Meran. Vorbei an den Berggipfeln der Hochalpen eröffnen sich atemberaubende Ausblicke, die dauerhaft in Erinnerung bleiben werden. Das 2.509 m hohe Timmelsjoch bildet dabei den Höhepunkt einer Tour, über die PiNCAMP ausführlich berichtet.

Der Startpunkt der Tour über die Timmelsjoch Hochalpenstraße ist der beschauliche Ort Oetz, der inmitten des schönen Tiroler Ötztals zu finden ist. Mit 1.600 km an Wanderwegen und 850 km Mountainbike-Strecken ist das Tal hervorragend für aktive Unternehmungen geeignet und mit seiner wunderschönen Natur eine wahre Wohltat für Körper und Seele. Im weiteren Streckenverlauf lohnt sich der Halt am Piburger See, dem wärmsten Badesee in Tirol, dessen Oberflächentemperatur in den Sommermonaten 25 Grad Celsius erreichen kann. Der bekannte Stuibenfall ist mit seinen 159 Metern Falltiefe ein beeindruckendes Naturschauspiel, das über eine 80 m lange Hängebrücke auch von oben betrachtet werden kann. Das „Ötzi-Dorf“ mit prähistorischen Bauten hat sich der Zeit des berühmten Mannes aus dem Eis verschrieben.

Sölden ist nicht nur in den Wintermonaten ein beliebter Urlaubsort. Auf der Fahrt nach Südtirol können hier ausgiebige Wanderungen unternommen, die Aussicht aus den Panorama-Gondeln der Gaislachkogelbahn genossen und die James-Bond-Erlebniswelt 007 ELEMENTS besucht werden. Die 142 m lange Piccard-Brücke und der Klettergarten „Zirbenwald“ sind Erlebnisse in der Region, die sich Gäste keinesfalls entgehen lassen sollten.

Schließlich wartet als Höhepunkt der Reise die Fahrt über die Timmelsjoch Hochalpenstraße. Die rund 60 Kilometer von Obergurgl nach Meran lassen sich in gut eineinhalb Stunden zurücklegen. Jedoch lohnen sich Stopps beim neuen Passmuseum oder verkehrssicher am Rande der Straße, um die eindrucksvollen Aussichten fotografisch festhalten zu können. Bei der Reiseplanung muss unbedingt berücksichtigt werden, dass die Straße nur zwischen 7.00 und 20.00 Uhr befahren werden kann.

Die einzigartige Tour durch die imposante Alpenwelt neigt sich mit dem Erreichen des Passeier Tals dem Ende entgegen. Beschauliche Ortschaften, die friedvolle Naturlandschaft und viele kulinarische Köstlichkeiten laden hier immer wieder zum Verweilen ein. Mit der Ankunft in Meran endet eine Reise, die mit Sicherheit zu den schönsten im Leben zählen wird.

Den vollständigen Reisebericht mit allen Insider-Tipps finden Sie auf der Seite unseres Partners PiNCAMP, dem Campingportal des ADAC – mehr lesen!