SO MACHEN SIE IHREN MALIBU STARTKLAR FÜR DIE WINTERPAUSE!
Kategorien: Tipps und Tricks, Van, Reisemobil
Veröffentlichung: 28.10.2019

Sie möchten Ihrem Reisemobil/Van eine Winterpause gönnen? Dann gibt es im Vorfeld einige Punkte zu beachten! Orientieren Sie sich einfach an der nachstehenden Übersicht, welche Arbeiten vor der Winterpause Ihres Reisemobils/Vans zu erledigen sind. Dann kann im nächsten Frühjahr die neue Reisesaison wieder ganz unbeschwert beginnen:

  • Inspizieren Sie Ihr Reisemobil/Van rundum und achten Sie auf Schmutznester aus Laub oder Erde (vor allem am Rahmen und am Unterboden). Dort droht Rostansatz durch die evtl. entstehende Feuchtigkeit
  • Reinigen Sie die Abläufe von Türen und Schwellen
  • Waschen Sie Ihr Reisemobil/Van, polieren Sie es und versiegeln Sie es mit Wachs
  • Pflegen Sie Fenster und Türdichtungen mit Gummipflegemittel ohne Lösungsmittel (Vaseline)
  • Tanken Sie Ihr Fahrzeug auf jeden Fall voll, bevor Sie es abstellen (Diesel)
  • Frisch- und Abwassertank reinigen und desinfizieren. Entleeren Sie die Tanks komplett
  • Überprüfen Sie in jedem Fall auch den Frostschutz für Kühlwasser und Scheibenwischanlage
  • Laden Sie Starter- und Versorgungsbatterie auf
  • Drehen Sie Gasflaschen zu, klemmen Sie sie ab und stülpen Sie die Schutzkappen auf die Flaschen
  • Lassen Sie den Kühlschrank leicht geöffnet in Lüfter-Stellung
  • Stellen Sie, wo möglich, die Polster hoch, damit ringsum Luft zirkulieren kann
  • Um eine zu hohe Luftfeuchtigkeit im Reisemobil/Van zu vermeiden, stellen Sie am besten Luftentfeuchter-Granulat auf (Wirksamkeit meist 2-3 Monate)
  • Verschließen Sie sämtliche Öffnungen (Fenster, Türen und Rohre, usw.) gegen das Eindringen von Tieren
  • Wenn Ihr Fahrzeug eben steht, legen Sie den Gang ein und lösen Sie die Handbremse. Damit verhindern Sie ein Festsitzen der Handbremse während des Winters
  • Am besten parkt Ihr Fahrzeug trocken und aufgebockt, um die Reifen zu entlasten
  • Befüllen Sie die Reifen mit etwa 0,5 bar über dem normalen Betriebsdruck
  • Empfehlenswert: nutzen Sie Reifenmulden – damit verhindern Sie Standschäden

CHECKLISTE ALS PDF DOWNLOADEN