REISETIPP: DIE EXTRAPORTION MITTELMEER – EINE ROUTE DURCH KROATIEN
Kategorien: Tipps und Tricks
Veröffentlichung: 10.02.2020

Kroatien hat alles zu bieten, was für einen perfekten Camping-Urlaub nötig ist: Mediterranes Klima, traumhafte Natur, spannende Kultur und jede Menge toller Campingplätze. Ein besonderes Schmuckstück ist die Region Dalmatien zwischen Zadar und Split.

Die erste Station ist Zadar, mit seinen rund 72.000 Einwohnern erstreckt sich die Stadt auf einer Halbinsel. Zu den beliebtesten Attraktionen der Stadt gehören die Kathedrale und die Donatskirche, aber auch die Meeresorgel an der Promenade, die aus Wellen Töne erzeugt und eine ganz besondere Melodie erklingen lässt. Am Abend füllen sich schnell die Restaurants und Straßencafés. Von Zadar aus lockt die Insel Dugi Otok mit vielen Möglichkeiten für Wassersportler und Entdecker gleichermaßen. Mitten im Nationalpark Kornaten gelegen, laden die mehr als 80 Inseln zu spannenden Exkursionen ein und versprühen einen fast schon magischen Reiz.

Zurück auf dem Festland steht als nächstes Sukošan auf dem Plan, bevor es nach Biograd geht. Die Hafenstadt mit ihren Fischkuttern, kleinen Gassen und gemütlichen Restaurants wirkt wie eine kleine Zeitreise. Der nahe gelegene Vrana See bietet ein schönes Kontrastprogramm. Über das auf einer kleinen Insel gelegene Städtchen Tribunj mit seiner schönen Promenade geht es nach Šibenik, und hier sollte man etwas mehr Zeit einplanen. Šibenik liegt an einer großen und geschützten Bucht, dem Mündungsgebiet des Flusses Krka. Zwischen Bucht und Meer steht die beeindruckende Festung im Wasser, die in die UNESCO-Weltkulturerbeliste aufgenommen wurde. Die zahlreichen historischen Gebäude und die Kathedrale Sv. Jakob sind ebenfalls einen Besuch wert.

Ein Highlight für Naturliebhaber ist der Krka Nationalpark. Die weltberühmten Plitvicer Seen sind zwar alles andere als ein Geheimtipp, aber absolutes Pflichtprogramm bei einer Rundreise durch Dalmatien. Jeden Augenblick könnte hier Winnetou um die Ecke reiten - kein Wunder, wurden doch Szenen des Karl-May-Films “Tal der Toten” im Jahr 1968 hier gedreht.

Unsere Route durch Kroatien endet in Split, wo man locker mehrere Tage verbringen kann. Die aufwendig restaurierte Altstadt, der kolossale Palast (ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe), die Kathedrale Sv. Durje, der Stadtplatz Peristil, der Hafen, die vielen Restaurants - in Split wird es garantiert nie langweilig.

Lesen Sie jetzt den vollständigen Reisebericht mit allen Insider-Tipps auf der Seite unseres Partners PiNCAMP, das Campingportal des ADACs - jetzt lesen